Selbst-Realisation

Selbst-Realisation ist das Erwachen deiner Seele oder deines wahren "Selbst", hier durch Akram Vignan, der spirituellen Wissenschaft.
Der wissenschaftliche Prozess (Zeremonie) zum Erlangen der Selbst-Realisation wird Gnan Vidhi genannt.
Nichts wird von dir erwartet. Dies ist weder eine Religion noch eine Sekte. Die einzige Absicht ist die, dass die ganze Welt, durch diese unglaubliche Abkürzung, Befreiung für immer erlangt. Es gibt keine Gebühren oder Kosten für die Teilnahme am Gnan Vidhi, da dieses Wissen unbezahlbar ist.



Akram Vignan

Akram Vignan ist eine spirituelle Wissenschaft für endgültige und absolute Befreiung (von jeglichem Leiden und der Notwendigkeit an das weltliche und relative Leben gebunden zu sein).
Der Eintritt in diese Wissenschaft beginnt mit der einzigartigen Zeremonie ‘Gnan Vidhi‘. Dort wird auf subtilster Ebene die Identifikation und die Vermischung getrennt von der Idee: ‘Ich bin dieser Mensch, diese Persönlichkeit, dieses Verhalten, dieses Leben, dieser Körper’. Von tief Innen erwacht das Gewahrsein ‘Wer ICH wirklich bin’.
Diese Wissenschaft Akram Vignan wurde 1958 durch den Gnani Purush A.M. Patel, genannt ‘Dada Bhagwan’ begründet.
Akram Vignan bedeutet ‘Der Stufenlose Weg’, weil man durch das Gnan Vidhi bei sich Selbst angekommen ist. Es gibt keinerlei Notwendigkeit mehr, irgendetwas im Außen zu suchen. Die Suche ist vorbei, was bleibt, ist der Rest von ‘aufgeladenen’ Ursachen, die sich endgültig in ihrer Wirkung ‘entladen’ müssen, in der Präsenz von MIR, dem absoluten Selbst.
Es ist daher nicht damit getan, nur die Zeremonie Gnan Vidhi zu bekommen, sondern es geht jetzt darum, dieses neugewonnene Gewahrsein in seiner vollkommenen Wirkung entfalten zu lassen. Gnan Vidhi ist somit die ‘Zulassung’ zu dem tiefen Studium und der vollkommenen Realisation als Ich Selbst. Das was durch und nach dem Gnan Vidhi geschieht ist ein so subtiles Erfahren, dass es sehr leicht vorkommen kann, dass man es ‘übersieht’.
Warum? Weil ‘das’ in der gesamten Evolution, der individuellen Entwicklung noch niemals vorher geschehen ist und man von Innen heraus in einer Art und Weise zu ‘Sehen’, zu ‘Erleben’ und zu ‘Wissen’ beginnt, das so neu und so einzigartig ist, dass es mit den bisherigen Sinnen nicht zu erfassen ist. Wir laden dich ein: „Erfahre Gnan Vidhi und tauche tiefer in die Wissenschaft ein, weil es Dich in deiner Vollkommenheit, in deiner Freiheit, in deiner Glückseligkeit, in deiner Grenzenlosigkeit, Dich erfahren lässt”. Es gibt die Möglichkeit, an Studien teilzunehmen, sogenannten ‘Parayans’, oder ‘Shibirs’, oder an wöchentlichen ‘Satsangs’ (Zusammensein mit und in dieser Wissenschaft). Oder gemeinsam ‘Samayik’ zu machen (eine Art ‘göttlicher Innenschau’), die erst in dieser Art und Weise nach dem Gnan Vidhi so möglich ist. Es gibt, wie der Gnani sagt, nichts mehr zu ‘tun’. Alles was jetzt noch nach dem Gnan Vidhi geschieht, ist das ‘Sehen’ von dem, was sich noch vor den ‘Augen des erwachten Selbst’ entfaltet. Alles, was an Ursachen aufgeladen worden ist und sich durch das Gewahrsein des Selbst, vor den eigenen ‘Augen’ entlädt und damit befreit.
Außerdem wird angeboten, mit ‘Mahatmas’ (‚Maha’=gross ‚Atma’=Seele – ‚Mahatma’ ist jemand, der die Gnan Vidhi Zeremonie gemacht hat) zusammen zu kommen, sogenante ‘Gnan‘-Lieder zu singen, ‘Garba’ (einen Tanz der Erwachten) zu tanzen, sich auszutauschen. Es gibt mittlerweile verschiedenen Gruppen in ganz Deutschland, der Schweiz und in Österreich. Du bist eingeladen, auch vor dem Gnan Vidhi mit uns in Kontakt zu kommen, um einfach für dich zu erforschen und zu fühlen, ob du ebenfalls eintauchen möchtest in die Glückseligkeit deiner Selbst.

Bei Akram Vignan geht es nicht um vorübergehende tolle Erfahrungen, Erleuchtungszustände. Es geht hier um die anhaltende, dauerhafte, absolute und die endgültige Befreiung.
Momentan einzigartig auf der Welt wird diese Zeremonie Gnan Vidhi durch den jetzt lebenden Atma Gnani Pujya Deepakbhai durchgeführt. Er ist weltweit unterwegs und einmal im Jahr haben wir die Ehre, dass er auch in Deutschland die Möglichkeit gibt, Gnan Vidhi hier zu empfangen.
Mit und nach dem Gnan Vidhi bekommst du 5 Kardinalsätze, sogenannte ‘Agnas‘, die dir helfen, das Gewahrsein zu bewahren und zu vertiefen. Diese ‘5 Agnas‘ werden dein Leben vollkommen neu erleben lassen und damit Dich SELBST.
Durch das Gnan Vidhi und mit den ‘5 Agnas’ weißt du unwiderruflich: „Wer bin Ich?“ „Wer regiert die Welt?“ „Wer ist der wahre Handelnde?“
Und du lernst, wie du Schwierigkeiten, die vielleicht im weltlichen Leben noch auftauchen mögen, zur vollkommenen Befreiung lösen kannst. Akram Vignan wird auch der Stufenlose Weg (oder Aufzugs-Weg) genannt, weil es eine sogenannte ‘Abkürzung’ um all das ist, was jemand normalerweise ‘Schritt für Schritt’ sich zu erarbeiten hat. (Durch Meditation, durch in die Stille gehen, durch eben ‘Handelnder sein’, zu ‘tun‘).
Das aber bedeutet, dass die Dinge, die unerledigt waren, noch im relativen, weltlichen Leben auftauchen. Jetzt aber, aus und mit dem Gewahrsein des absoluten SELBSTES, nur noch ‘gesehen’ werden müssen, um sich vor den ‘wahren’ Augen des ewig Einen aufzulösen.


Nähere Informationen auf folgender WEBSITE finden:

 


Was ist Selbst-Realisation?
  • Gibt es Gott? Ja tatsächlich, es gibt Gott und mehr noch, dieser Gott ist in dir! Darüber hinaus gibt es keinen anderen Gott oder Höheren über uns. Es gibt keine allmächtige Kraft, die über dich herrscht. Du bist völlig unabhängig!
  • Du kannst Selbst-Realisation durch den Akram Weg erreichen, während du das weltliche Leben lebst und deine elterlichen oder anderen Pflichten erfüllst.
  • Man ist gebunden durch seine eigenen Fehler, nicht durch irgend jemand anderen, noch nicht einmal durch die eigene Familie. Nicht einmal materieller Wohlstand bindet Karma. Das einzige, das eine Person bindet, sind seine eigenen Fehltritte und Irrtümer. Die Unwissenheit über das Selbst ist die Grundursache aller Fehler.
  • All die Arbeit wird von dem momentan lebenden Gnani getan. Durch einen Prozess, eine Zeremonie die Gnani Vidhi genannt wird, erfährt der Suchende direkt durch Gnade die Selbst-Realisation.
  • Selbst-Realisation durch diesen Weg hebt den Suchenden auf eine spirituelle Ebene, von der er niemals fallen kann, vorausgesetzt, er befolgt die fünf Prinzipien (Fünf Agnas), die der Gnani gegeben hat.
Was heisst Akram Vignan eigentlich?
  • Es hat sich in Indien im Juni 1958 natürlich in einem sogenannten Gnani Purush, mit dem Namen A.M. Patel, offenbart.
  • Für dieses Zeitalter ist es eine neue und einzigartige Abkürzung zur Selbst-Realisation und Befreiung. Traditionell gibt es den Schritt für Schritt Weg, den Stufenweg zur Selbst-Realisation (Kramic-Weg). Während der Akram Weg ein stufenloser Weg zur Selbst-Realisation ist (Aufzugs-Weg).
  • Der einzigartigste und fundamentalste Aspekt von Akram Vignan ist, dass, sobald du die Gnade des Wissens von dem Selbst erfahren hast, du kein neues Karma mehr binden wirst - vorausgesetzt du bleibst in den Fünf Agnas. Fünf auf dem Wissen basierende Prinzipien, die vom Gnani gegeben werden, um dir beim Entladen deines vergangenen Karmas zu helfen und dabei, die weltlichen Interaktionen mit Gleichmut zu führen.
Was bedeutet Gnan Vidhi?
  • Gnan Vidhi ist der Prozess, welcher eine exakte Grenzlinie zwischen deinem Wahren Selbst (Reine Seele) und dem Nicht-Selbst zieht, dem Wahren und dem Relativen.
  • Das Selbst (Seele) und das Nicht-Selbst sind miteinander vermischt und nicht verbunden.
  • Während des Gnan Vidhi wird die Überzeugung "Ich bin Reine Seele" etabliert, und die falsche Überzeugung "Ich bin Peter" (bitte setzte deinen Namen ein) wird zerstört.
  • Nach dem Gnan Vidhi, sogar wenn du mitten in der Nacht aufwachst, erinnerst du dich unwillkürlich daran "Ich bin Reine Seele". Dies ist der Beweis, dass du die Seele erkannt hast. Auf dem Kramic Weg (der Stufenweg zur Selbst-Realisation) muss man sich selbst an dieses Gewahrsein erinnern, aber im Akram Weg (stufenloser Weg zur Selbst-Realisation) ist das Gewahrsein spontan und natürlich.
  • Nach Gnan Vidhi fühlst du dich frei von Spannung und das eigene Gewahrsein ist erweitert.
Was ist das Einzigartige daran?
  • Im Vergleich zu dem traditionellen Weg der Selbst-Realisation gibt es keine Rituale oder strikte Richtlinien, denen man folgen muss.
  • Es gibt keine Voraussetzung, die der Suchende erfüllen muss.
  • Es steht allen zur Verfügung - egal welcher Klasse, Rasse, Religion oder Geschlecht.
  • Es ist kostenlos.